Forschungsorte – 6@3x

Marktforschung in München

München ist eine Stadt mit einer pulsierenden Stadtkultur und ein idealer Ort für qualitative Marktforschung. Die Kombination aus traditionellen Bayern und modernen multikulturellen Stadtbewohnern erzeugt ein Spannungsfeld in dem neue Ideen mit einer eigenen Mischung aus Bodenständigkeit und Zukunftsorientierung bewertet werden.

Als Landeshauptstadt von Bayern ist München auch gut dazu geeignet um eventuelle eregionale Unterschiede zwischen zum Beispiel den 'Preussen' in Berlin oder Hannover und der bajuwarischen Bevölkerung zu untersuchen. München hat auch eine reiche Geschichte als Wirtschaftszentrum, was es zu einem idealen Standort für qualitative Marktforschung macht. Es verfügt über eine reiche Auswahl an Unternehmen, die es Forschern ermöglichen, möglichst genaue Erkenntnisse zu gewinnen. Unabhängig davon, ob man nach Verbraucherverhalten oder Industrieproduktion forscht, München bietet vielfältige Dialoggruppen.

München ist eine der Städte mit den höchsten Lebenshaltungskosten. Deshalb ist es hier relativ leicht auch sehr vermögende Verbraucher zu rekrutieren. Sei es für Studien mit Finanzentscheidern, oder um einen customer journey im gehobenen Preissegment oder für automotive Forsschung. 

München gilt auch als die nördlichste Stadt Italiens. Ein Grund dafür ist die Freude der Münchner am Genießen hochwertiger Lebensmittel. Seien es die bayerischen Schmankerl oder eine hochwertige, prämierte Küche das Angebot in München ist sehr vielfältig. Viele Münchner haben einen hohes kulinarisches Anspruchsniveau. Darum ist die bayerische Landeshauptstadt auch ein guter Standort um Food- und Beverage Innovationen zu untersuchen.

München ist eine beliebter Standort für Unternehmeszentralen. Neben Siemens, Allianz, München-Rück und BMW finden sich hier fast alle namhafte IT-, Microelectronik- und Telekommunikationsunternehmen. Dazu gehören Unternehmen wie Microsoft, Telefonica, Infinion, Amazon etc. 

Auch beim Mittelstand ist München sehr beliebt, laut der Handelskammer München finden sich im Stadtgebiet über 10.000 der führenden Mittelständler

Darüber hinaus gibt es in München viele wissenschaftliche Einrichtungen und Universitäten für Forscher, um qualitative Marktforschung durchzuführen. Viele dieser Einrichtungen haben starke Vernetzungen in die lokale Wirtschaft, was Forschern den Zugang zu unternehmensspezifischen Daten erleichtert. 

Aufgrund seiner Einzigartigkeit und Vielfalt ist München ein hervorragender Ort für qualitative Marktforschung. Es bietet Forschern eine reiche Auswahl an Verbrauchern, Unternehmen und Wissenschaftlern sowie Zugang zu einer Vielzahl von Datenquellen.

Weitere Forschungsorte

Hamburg eignet sich gut für qualitative Marktforschung, sowohl B2B-Marktforschung als auch B2C-Forschung.Hamburg@2x-mo
Berlin ist die Heimat für Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft. Diese kosmopolitische Bevölkerungsmischung und die langjährige Inselsituation sowie die Integration von (ehemals) 2 Hauptstädten in einem Stadtgebeit sind wichtige Einflüsse für die sehr eigenständige Berliner Kultur. Eigenständigkeit bzw. Individualität werden auch von den Berliner gerne betont: Sei es im Kleidungsstil, in der Kulturrezeption oder in der Art des Austauschs. Darum eignet sich Berlin nicht nur für qualitative und quantitative Marktforschung, sondern auch für Innovationsprojekte � sowohl mit Verbrauchern als auch mit Fachleuten und Managern.Berlin@2x-mo
Die Bankenmetropole Frankfurt ist in der Marktforschung unerl�sslich, wenn es um IT-Forschung, Studien zu Finanzprodukten, Finanzm�rkten und Untersuchungen im Luxussegment geht. Als Standort f�r viele Unternehmenshauptquartiere, der EZB, f�hrenden Investment- Privat- und Gesch�ftsbanken und internationalen Fondsmanagern erlaubt Frankfurt einen guten Zugang zu einem anspruchsvollen Publikum.Frankfurt@2x-mo
Gruppendiskussionen und Einzelinterviews in Leipzig profitieren von der lebendigen Leipziger Alltagskultur. CURTH+ROTH hat hier gute Erfahrungen mit Untersuchungen zu K�uferverhalten beim Autokauf, mit Sozialforschung, mit Pharmaforschung etc. gemacht. Die ostdeutsche, no-nonsense Haltung bereichert Studienergebnisse oft mit erfrischenden Perspektiven.Leipzig@2x-mo

Die Semperoper unterstreicht die Bedeutung Dresdens als kulturelles Zentrum Sachsens. Dresden hat sich aber auch zu einem wichtigen Cluster f�r Nano- und Informationstechnik entwickelt: "Silicon Saxony". Dresden bietet darum einen guten Zugang zu qualifizierten Zielgruppen. Gerade Tiefeninterviews und Fokusgruppen zu technischen Themen (Solarenergie, Smart-Home, autonomes Fahren, VirtualReality (VR), Diagnostik) profitieren hier oft vom guten Ausbildungsstand vieler Dresdener.Dresden@2x-mo
Forschungsorte – 6@3xForschungsorte – overlay – 4@3x
Forschungsorte – 5@3xForschungsorte – overlay – 3@3x
Forschungsorte – 4@3xForschungsorte – overlay – 2@3x

Get in Touch


Der erste Schritt zur Verwirklichung Ihrer Vision:

Rufen Sie uns an: +49 (0) 40 36 00 69 0 oder schreiben Sie uns: info@curth-roth.de